kinder_d_sonne_klein

Viele Initiativen nehmen im Bemühen, einer solidarischen Gesellschaft gerecht zu werden, soziale Aufgaben wahr. Leider sind auch diesen Initiativen Grenzen gesetzt, weshalb sie vorhandene Defizite nur sehr mühsam abfedern können. Zu groß ist die Nachfrage, hoffnungslos beinahe die Hilfeschreie jener, die Unterstützung benötigen.

Deshalb sehen es die Gründungsmitglieder dieses Vereins als Verpflichtung an, ihren Beitrag zu leisten, um offensichtliche Defizite zu mildern und durch ihr Engagement notwendige Hilfe zu leisten. Vor allem dort, wo sie dringend benötigt wird.

shutterstock_kind5028-kopie

Hilf auch du

Carmen Schimanek
Mag. Walter Hohenauer
Hedi Wechner
Andreas Schmidt
Alexander Gamper
Mag. Andreas Madersbacher
Obfrau:
Carmen Schimanek
Obfraustellv.:
Hedi Wechner
Alexander Gamper
Kassier:
Mag. Walter Hohenauer
Kassierstellv:
Andreas Schmidt
Schriftführer:
Mag. Andreas Madersbacher
Schriftführer:
Klaus Vogler
Beiräte:
Dr. Edith Bertel (Tagungshaus Wörgl)
Mag. Thomas Frischmann
Rechnungsprüfer:
Mag. Hans Peter Hauser
Dr. Herbert Pertl

Sponsoring-Module „Kinder der Sonne“

Mitglied: ab € 45,-/Jahr
– Regelmäßige Information (über Veranstaltungen etc.)
– Einladung zur Generalversammlung

Betrag: € 1.000,-

– Logoplacement auf allen Drucksorten inkl. Homepage
– Logoplacement im Rahmen der PR-Veranstaltung
– Einladung zu PR-Veranstaltung
– Regelmäßige Information (über Veranstaltungen etc.)
– Einladung zu Vorstandssitzungen und zur Generalversammlung

Betrag: € 2.500,-

– Logoplacement auf allen Drucksorten inkl. Homepage
– Logoplacement im Rahmen der PR-Veranstaltung (Rollups, Werbebanner etc.)
– Einladung zu PR-Veranstaltung
– Persönliche Nennung bei PR-Veranstaltung
– PR inkl. Foto (TT, Bezirksblätter) – Geldübergabe
– Regelmäßige Information (über Veranstaltungen, Vereinstätigkeit etc.)
– Einladung zu Vorstandssitzungen und zur Generalversammlung

Betrag: € 5.000,-

– Logoplacement auf allen Drucksorten inkl. Homepage (Verlinkung möglich)
– Logoplacement im Rahmen der PR-Veranstaltung (Rollups, Werbebanner etc.)
– Einladung zu PR-Veranstaltung
– Persönliche Nennung bei PR-Veranstaltung
– PR inkl. Foto (TT, Bezirksblätter) – Geldübergabe
– Regelmäßige Information (über Veranstaltungen, Vereinstätigkeit etc.)
– Nennung bei Presseausendungen (4/Jahr)
– Möglichkeit der pers. Teilnahme an Veranstaltungen
– Einladung zu Vorstandssitzungen und zur Generalversammlung

shutterstock_314425937aaa
Grundsätzlich

Auf Initiative von NAbg. Carmen Schimanek wird nun eine parteiunabhängige Hilfsgemeinschaft ins Leben gerufen, die mit ihrem Engagement und finanzieller Unterstützung jenen Menschen helfen will, die aufgrund ihrer körperlichen oder geistigen Fähigkeiten nicht imstande sind, ihr Leben unabhängig und zwanglos zu gestalten. Es ist dies ein Sozialprojekt, das unabhängig von gesellschaftlichem Rang und Stellung für alle zugänglich ist, die Hilfe benötigen. Ein Sozialprojekt, das für mehr Herzlichkeit wirbt, Wärme vermittelt, Betreuung beinhaltet und ganz auf Gemeinnützigkeit ausgerichtet ist.

Kinder der Sonne

Aus einem Arbeitstitel wurde ein Auftrag, der inhaltlich voll und ganz einem Credo unterworfen ist. Nämlich benachteiligten Menschen in unserer Gesellschaft jenen gerechtfertigten Anspruch zu erfüllen, der gesellschaftspolitisch klar definiert ist. Etwa diesen ausnahmslos ein würdiges, erfülltes wie auch gleichberechtigtes Leben zu gewährleisten. Das beinhaltet auch den Anspruch auf gesellschaftlicher Teilhabe wie auch Mitgestaltung im Rahmen der Fähigkeiten und Möglichkeiten. Der Verein verpflichtet sich demnach, allen gegenüber Respekt und Würde gleichermaßen zu zollen. Seine Haltung ist von Offenheit und Toleranz geprägt.

Ziel ist klar definiert

Der Verein versteht sich in erster Linie als Unterstützung und Entlastung für Eltern, Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, die wie andere Kinder auch ein Recht auf vielfältige und selbstbestimmte Freizeit haben. Dies zu ermöglichen ist für viele Erziehungsberechtigte meist kaum möglich, eine Freizeitassistenz oder deren Finanzierung kann deshalb mithelfen, zum einen den Kindern eine zum Teil selbstbestimmte Freizeitgestaltung zu ermöglichen wie auch den Eltern Freiräume zu schaffen. Diese Freizeitassistenz will der Verein anbieten. Das Angebot ist ganzjährig und soll dann auch in Ferienzeiten wie auch an Wochenenden gelten.

Für wen gilt das Angebot?

Der Verein agiert in enger Zusammenarbeit mit regionalen Sozialvereinen oder deren Teilorganisationen, wird aber auch selbstständig Anfragen bearbeiten und Hilfe anbieten. Das Angebot soll Familien und pflegende Angehörige entlasten und so allen Zeiten der Erholung ermöglichen.

Wo gilt das Angebot?

Der Verein selbst wird vorerst nur in den Bezirk Kufstein und Kitzbühel tätig sein, schließt aber nicht aus, seine Tätigkeit auf andere Bezirke, in welcher Form auch immer innerhalb des Bundeslandes Tirol auszuweiten.

Angebot

1. Finanzielle Unterstützung:
Damit soll es Familien ermöglicht werden, Freizeitaktivitäten ohne finanzielle Auswirkungen auf das Familienbudget in Anspruch zu nehmen. Dies beinhaltet unter anderem auch den Kauf von Eintrittskarten für Schwimmbäder, Zoo, Museum, Ausflüge, Liftkarten, diverse Veranstaltungen. Teilnahme an Skikursen, Schulausflügen oder sonstigen Sportveranstaltungen inkl. notwendiger Begleitung, Fahrtkostenersatz und Kinderbetreuung (Abend, Nacht)
2. Betreuung:
Falls notwendig, stellt der Verein auch eine Begleit- und Betreuungsperson kostenlos zur Verfügung. Diese wird nach Möglichkeit nach den Interessen und den Bedürfnissen der Familie ausgewählt.
3. Integration in die Arbeitswelt:
Der Verein versucht im Rahmen seiner Möglichkeiten, entsprechend dem Grad der Behinderung den Kindern und Jugendlichen einen Einblick in die moderne Arbeitswelt zu ermöglichen (Schnuppertage etc.). Bemüht sich aber auch, Eltern und/oder Alleinerziehern bei der Suche nach einem flexiblen Arbeitsplatz zu unterstützen.
4. Erfüllung von Wünschen
Kinder haben Wünsche, die nicht immer einfach zu erfüllen sind. Im Rahmen der Möglichkeiten versucht der Verein deshalb, diese den Kindern zu ermöglichen.

Zusammenarbeit

Der Verein will helfen. Um dies allerdings auch professionell zu gewährleisten, wurde in Vorgesprächen mit bereits anerkannten Sozialinitiativen wie auch Ausbildern ausgelotet, in wie weit eine derartige Initiative notwendig ist und wie man gemeinsam bestmögliche Hilfe leisten kann. Und so entwickelte sich eine sogenannte Initiative des „Konglomerats“, die gemeinsam bestmögliche Hilfe garantiert.

1. Sozialpädagogik Stams
Die Ausbildungsschiene des Landes Tirol vermittelt Studierenden Handlungskompetenz für das Arbeiten in sozialpädagogischen Berufsfeldern. Für den Verein ein Glücksfall, wird den Studierenden nämlich im Rahmen ihrer Ausbildung die Arbeit für unseren Verein auch als Praktikum anerkannt. Es ist sozusagen eine „winwin-Situation“, die allen hilft.

2. Verein zur Förderung der Lebenshilfe des Bezirkes Kufstein
Die Verantwortlichen dieses Vereins unterstützen „nomen est omen“ die Lebenshilfe in ihrem Tun und Handeln. Auch der Verein „Kinder der Sonne“ will diesem Anspruch gerecht werden. Allerdings in Kooperation und einem gedeihlichen Miteinander.

3. www.no-handicap-kitzbühel.at
„Geht nicht-gibt’s nicht-no handicap eben“ ist das Motto dieser Privatinitiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen mit Behinderung Skitage von A-Z zu organisieren. Für den Verein „Kinder der Sonne“ ein wichtiger Baustein im Rahmen seines Auftrags. Und die erste bezirksübergreifende Zusammenarbeit.

Wie finanziert sich der Verein?

1. Spenden

Da der Verein seine Gemeinnützigkeit betont, wird angestrebt, dass Spenden auch vom Finanzamt steuerlich anerkannt werden.

2. Ehrenamtliche Tätigkeit

Medienarbeit

Der Verein verpflichtet sich im Rahmen seiner Möglichkeiten auch, die Öffentlichkeit für die alltäglichen Probleme von Familien mit behinderten Kindern zu sensibilisieren und diese aufzuzeigen. Dazu konnten nach ersten Gesprächen bereits wichtige Tiroler Medienpartner gewonnen werden, die uns ihre volle Unterstützung zugesagt haben:

1. Tiroler Tageszeitung
2. Radio U1 Tirol

weitere werden folgen.

Nähere Informationen:

Mag. Andi Madersbacher Tel. 0664/350 29 02
Obfrau Carmen Schimanek Tel. 0664/8257692